Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: palmares Handgelenk


Beim Training eines palmareren Handgelenks am Umkehrpunkt, versucht man einen maximalen Winkel zu bilden. (Je nach Möglichkeiten des Schülers.)

Beim Training des späten Schlagens versucht man jedoch, den maximal möglichen Winkel erst kurz vor dem eigentlichen Schlag zu bilden.

Ist es nicht beim palmareren Schlagen nun auch sinnvoll, erst zu einen Zeitpunkt kurz vor dem Treffmoment den maximal möglichen (palmaren) Winkel zu bilden?

(Ich beziehe mich auf Spieler, bei denen ein zu dorsales Handgelenk am Umkehrpunkt, sowie im Treffmoment für einen Rechtsdrall sorgt.)


Werbung


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki