Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Videokameras


Immer wieder fragen mich Kollegen, welche Videokamera sie sich kaufen sollen. Da ich jetzt wieder jeden Tag auf der Driving Range stehe und die versprochene Scope Hütte noch auf sich warten läßt, habe ich mich mal wieder mit dem Thema beschäftigt.

Hier meine aktuellen Vorschläge:

Sony DCM-M1



Oliver hat die Sony DCM-M1 vor einigen Jahren schon mal vorgestellt. Ich habe den Beitrag aber nicht gefunden. Deshalb beschreibe ich nochmal die wichtigsten Merkmale:

- 4 Inch Bildschirm
- Touch Screen mit Zeichenfunktion
- Speichermedium MD Data 2 (dadurch entfällt das Spulen)
- NTSC das bedeutet 60 Bilder pro Sekunde
- manuelle Shutterwahl bis 1/1000 Sekunde

Die Kamera hat aber auch Nachteile:
- kurze Akku Laufzeiten, weil nur ein relativ kleiner Akku in die Kamera passt
- Die Übertragung der Videos auf den PC ist kompliziert (per Netzwerk) und extrem langsam
- Dateiformat .mov, damit kommt die gängige Golfsoftware nicht zurecht.

Für die Arbeit auf der Range gibt es trotz dieser Nachteile meines Wissens nichts besseres.

Diese Kamera gibt es schon seit einigen Jahren nicht mehr. Ich habe aber gerade eine bei Amazon gefunden:

http://www.amazon.com/gp/offer-listing/B00004WZQO/ref=dp_olp_1

Panasonic NV GS 400

Manchmal möchte ich die Schwünge aber auch am PC nachbearbeiten und verschicken. Auch dafür habe ich jetzt eine perfekte Kamera gefunden:

Vorteile:
- 3,5 Inch Bildschirm (gibt es nur noch sehr selten)
- manuelle Shuttereinstellung
- unglaublich gute Bildqualität
- lange Akkulaufzeit



Auch diese Kamera gibt es nicht mehr auf dem Markt, wird aber bei Ebay regelmäßig angeboten. Die Nachfolger haben einen deutlich kleineren Bildschirm. Wenn man auch mal direkt etwas zeigen möchte, würde ich zu einem großen Bildschirm raten.

Gruß
Roland Becker
www.roland-becker.org


Zuletzt bearbeitet: 28.01.08 19:27 von Roland_Becker_p
Werbung


Bei Ebay gibt es gerade eine DCM-M1. Die ist zwar aus USA und da kann man nie sicher sein, ob man die Ware auch bekommt. Aber im Moment ist sie auch noch extrem günstig.

Gruß
Roland Becker
www.roland-becker.org


Zuletzt bearbeitet: 07.02.08 00:30 von Roland_Becker_p


Roland_Becker_p:
... Die ist zwar aus USA und da kann man nie sicher sein, ob man die Ware auch bekommt...


Das ist a.m. Sicht nicht das Problem. Bei über 700 positiven Bewertungen des Verkäufers und eventuellem vorherigen Kontakt zum Verkäufer könnte man das "Risiko" schon eingehen.

Das andere "Problem" ist, dass in den USA eine andere Fernsehnorm existiert und daher nicht unbedingt sichergestellt ist, dass die Kamera hier an einem Farbfernseher läuft. Wenn man die Kamera nur auf der Range mit dem eingebauten Bildschirm nutzen möchte, mag es OK sein.

Grüße

Ralph



Eine gute Alternative ist die Panasonic NV-DS 77 EG. Sie verfügt über die nötigen Anschlüsse (Firewire) sowie ein 3,8 Zoll Display. Sie ist robust (seit 8 Jahren täglich im Einsatz) und günstig (ca.150 Euro gebraucht bei Ebay), aber selten zu bekommen. Der nötige Shutter ist vorhanden und läßt sich bis 1/8000 regeln. Vergleichbar ausgestattet müßte die NV-DS 99 EG sein.

Grüße Hans-Christian



Bei Ebay gibt es wieder eine DCM-M1. Die ist leider wieder aus USA aber auch wieder sehr günstig.

Gruß
Roland Becker
www.roland-becker.org



Hallo,

folgende Empfehlung vom TPI:



Auszug:

A camera that can film up to 1200 frames per second for only $999 (or 799 euro in Europe). The camera has finally arrived and it is fantastic for filming golf swings or any sports motion. The high speed video capability which allows you to film at up to 1200 frames per second gives you the ability to see every aspect of a golf swing at super slow motion just like you see on television. Like all Cameras they have their advantages and disadvantages as follows.

Advantages:

High Speed for under $1000.00 is unheard of, to get a camera to do this a month ago would cost you $15000.00.
Adjustable shutter speed up to 1/40000 of a second is amazing you only need 1/2000 of a second to clearly see a golf swing.
Slow motion frame by frame back and forward on the LCD screen makes this a great tool out on the driving range.
Can easily convert to AVI files via some free software, for review in any swing analysis program.
You can record sixty still pictures in one second for analysis.
The camera has many customizable options to suit anyones needs.

URL:
http://www.mytpi.com/mytpi05/Learning_Technology/article.asp?id=639

Will haben! Dann merkt endlich niemand mehr das ich Golfschwünge aufnehmen, mache halt nur Landschaftsfotos :)



Habe die Exilim Pro EX-F1 zufälligerweise bei meinem Golfpro testen dürfen.

Die offizielle Homepage von Casio. http://ex-f1.exilim.de/de/







Handling ist sehr einfach und die Filmqualität sehr ordentlich.
Die Filmqualität bei 300 Bilder die Sekunde mit 6 Megapixeln bei 512x384 Pixel beläuft sich auf ca 0,02 Megepixel pro Einzelbild.
Das Display ist leider nicht das größte, aber man kann in den laufenden Film Zoomen. Sehr angenehm ist die Geschwindigkeitsregelung der Play-Funktion.
Beim Abspielen der Videos auf dem PC laufen die Filme etwas 10 mal so langsam (ca. 30 Bilder pro Sekunde)
Das einzige Manko sind die Dateiformate Mov und H.264 (Mpeg4) die nicht problemlos mit Golfvideoanalysetools wie z.B. CSwing funktionieren. Auch Konvertieren in das avi Format hat nichts geholfen.

Filme mit mehr Bildern gehen mit einem Filmgrößenverlust einher......
1200 Bilder mit 336x96 Pixel ist nicht gerade üppig.

Die Kamera wird wohl für unter 1000 Euro zu haben sein.

Für den ambitionierten Golfer das richtige Winterspielzeug!!!!!

(Habe noch ein paar Filme mit der Exilim geschossen - demnächst online)



Bastian_Steff_a:
Habe noch ein paar Filme mit der Exilim geschossen - demnächst online

Hier schon mal einer von mir: > Bunkerzetlupe.mp4 (8,6 MB)



Ich kann nur jedem empfehlen sich die Exilim mal im Laden anzuschauen.

Ich bin mir sicher, dass im nächsten Jahr alle Videokameras im Schrank bleiben. Und wieder "fotografiert" wird.

Der Film von Oliver ist mehr als repräsentativ.





Mich würde jetzt mal brenned interessieren, wieviele > Frames per Second < denn so eine Kamera machen sollte, damit noch gut zu erkennen ist was da so beim Golfschwung genau passiert?



Die 85 des Scope-Systems reichen mir völlig. Lediglich, wenn man bei einem Golfer mal sehen will, wo genau die Hände im Treffmoment sind, wünsche ich mir mehr Bilder. Da muss ich beim Scope dann auch schon mal zwei Schwünge lang warten. Aber bald wir hoffentlich der Feedbacker bei mir funktionieren, dann habe ich da viel bessere Informationen. Die 300 Bilder der Casio sind ganz nett fürs Auge. Aber so begeistert bin ich nicht.
Es gibt übrigens einen Kollegen, der auch eine Hochgeschwindigkeitskamera hat und sich auch mit Bunkerschlägen beschäftigt. Als irisches Kontrastprogramm ist das auch mal interessant:



Direktlink: http://de.youtube.com/watch?v=_PJLQmTbr6o

Und hier sein voller Schwung:
http://bpg.ie/iopen24/defaultarticle.php?cArticlePath=74_77



Meine letzte Sony DCM-M1 ist mir letztens kaputt gegangen. Ich habe noch einige Discs anzubieten. Die haben mal viel Geld gekostet. Ich biete sie jetzt gegen Gebot an.



Kontakt: info[ät]roland-becker[punkt]org

Gruß
Roland Becker

Werbung
Zurück zur Übersicht


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki