Seiten: 1 2 3 4 5 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Besorgniserregendes aus dem Ausland




Etwas theatralisch zusammengeschnitten, aber dennoch sehenswert.

Werbung


Professor Philip George Zimbardo hat 1971 das Stanford-Gefängnis-Experiment geleitet. Er berichtet in seinem Vortrag darüber, aber auch über das Milgram-Experiment und am ausführlichsten über den Abu-Ghuraib-Folterskandal. Er geht der Frage nach, was ganz normale Menschen zu brutalen Folterknechten macht.

Seine Powerpoint-Präsentation ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte, deshalb mein Tipp: einfach nur seinen Worten lauschen. Der Mann hat einiges zu erzählen.



Der Vortrag zieht sich über 11 Videos. Hier die Abspielliste.

Das Experiment wurde übrigens von Paul Scheuring neu verfilmt (das Original mit Moritz Bleibtreu kam ja aus Deutschland). Paul Scheuring ist Prodzent und Autor der sensationellen Serie Prison Break.





Buchtipp:



Hier noch mehr zu dem Thema: familyofsecrets.com



> Per Bylund über Nordkorea



Hier schon mal ein Ausblick, was der Staat machen kann, wenn die Renten knapp werden:
> Wirtschaftsfacts.de



Schöne Bilderserie mit Gaddafi:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/02/wo-sind-gaddafis-freunde-geblieben.html



Hier sind wir das Ausland:
> In Deutschland wird gehorcht



Nicht nur Unfälle in Atomkraftwerken können unsere Welt verstrahlen, sondern Regierungen machen seit langem alle »konventionellen« Kriege zu Atomkriegen:







Natürlich ist nicht die Rede besorgniserregend, sondern ihr Anlass.



Vier-Sterne-General Wesley Clark spricht über die Hintergründe im Pentagon zum Thema mittlerer Osten:





So wird man es nicht in der Tagesschau hören:





Nigel Farage spricht unseren Präsidenten Herman Van Rompuy auf sein Verhältnis zu Mu’ammar Abu Minyar al-Qaddhafi an.






Ich weiß nicht, ob Alex Jones mit seiner Analyse richtig liegt, aber es besteht sicher die Möglichkeit, deshalb kann es nur im Interesse einer umfassenden Meinungsbildung sein, sie einmal gehört zu haben:





Ein Ex-CIAler nimmt kein Blatt vor den Mund in einem CNN-Interview.




Zuletzt bearbeitet: 09.04.11 08:09 von Administrator


Vorsicht: Keine schönen Bilder und kein leicht verdaulicher Text von Stefan Molyneux — vor allem für Leute, die glauben, der Zweck heilige die Mittel.



Werbung
Seiten: 1 2 3 4 5 Zurück zur Übersicht


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki