Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: 911


CSPAN ist der erste große US-Sender, der Kritisches zeigt:

> American Scholars Symposium on 911 (90 Min. auf Google-Video)


Zuletzt bearbeitet: 24.08.06 19:50 von Administrator
Werbung


Schon 2003 gab es diese Sendung des WDR: »Aktenzeichen 911 ungelöst«
> Teil 1
> Teil 2



Michael Meacher und Andreas von Bülow äußern sich in diesem Video kritisch:

http://www.informationclearinghouse.info/article11222.htm



> Neue Bilder in hoher Auflösung von WTC 7



So sieht übrigens eine Sprengung aus, wenn der Sprengstoff nicht reicht:

http://www.youtube.com/watch?v=fiNrzmbdC1Q



Die Berliner Zeitung und die Märkische Allgemeine nehmen »Loose change« war.


Zuletzt bearbeitet: 30.08.06 01:29 von Administrator


Hier der 584-seitige Bericht der Untersuchungskommission:


Demnächst mehr über die Kritiker der Kritiker des Berichts. Stey tjunt.



Hier eine Computeranimation zum Einschlag im Pentagon von Mike J Wilson:
http://www.youtube.com/watch?v=YVDdjLQkUV8



Ralf_Bierbaum_p:
Aber bei einer Katastrophe diesen Ausmaßes eine Verschwörung zu planen und vor allen Dingen durchzuhalten, halte ich für unmöglich.

Gruß

Ralf


Hallo,

ich denke schon, dass es sehr gut möglich ist, Informationen gezielt falsch zu geben oder zu verbergen. Bei Pearl Harbour ist es der US Regierung mehr als 50 Jahre gelungen.

Interessante Bücher zum Thema 9/11 gibt es bei www.zweitausendeins.de von
Matthias Bröckers
und
Daniel Hopsicker





Bei Spreeblick gab es ein 30-Minütiges Podcast mit Michael Sperling, einem der bekanntesten Verschwörungskritiker in Deutschland:

> Interview mit Michael Sperling.mp3
(14 MB)
> Zur Seite von Michael Sperling

Zu der Frage, warum die beschlagnahmten Überwachungsvideos, die zeigen könnten, dass ein Flugzeug ins Pentagon geflogen ist, nicht freigegeben wurden, sagt Sperling:

Michael Sperling:
Ich habe letztens den Hinweis bekommen, dass diese Videos Privatbesitz sind, auch wenn sie beschlagnahmt worden sind und das FBI kann diese Videos nicht freigeben. Das ist also eine rechtliche Frage, weil wenn sie keine rechtliche Relevanz haben. Das FBI sagt, dass auf all den Videos nichts zu sehen ist. Die haben eine Erklärung darüber abgegeben. Und wenn auf den Videos nichts zu sehen ist, dann interessieren sie mich ehrlich gesagt nicht. Und dann wüsste ich auch nicht, warum sie die extra freigeben sollten.

Kennt jemand vielleicht noch andere deutsche Verschwörungskritiker mit mehr Interesse?



Hendrik_Boesch_a:
ich denke schon, dass es sehr gut möglich ist, Informationen gezielt falsch zu geben oder zu verbergen. Bei Pearl Harbour ist es der US Regierung mehr als 50 Jahre gelungen.


Es ist mir neu, daß die amerikanische Regierung auch Pearl Harbour geplant und durchgeführt hat. Das halte ich nachgerade für eine Sensation.

Es kann natürlich sein, daß Roosevelt um einen Grund für den Kriegseintritt zu haben, Pearl Harbour zugelassen hat, aber hier besteht immer noch ein qualitativer Unterschied zu 911. Oder behauptet hier jemand, daß es die japanischen Piloten gar nicht gegeben hat und daß die amerikanischen Schiffe gar nicht aufgrund der Angriffe gesunken sind?

Übrigens finde ich die genannten Quellen wie z. B. den ehemaligen Verteidigungsstaatssekretär von Bülow wirklich sehr interessant. Macht sich eigentlich mal einer von Euch die Mühe über diese Leute zu recherchieren? Googelt doch mal nach dem. Schaut Euch die Sendung mit Maischberger an. Und hört Euch offenen Ohres an, was er in der holländischen Doku (auf der Website wird er auch noch direkt zum Verteidigungsminister befördert) wirklich von sich gibt, das sind alles Worthülsen und Mutmaßungen, nichts Substantielles. Mir drängt sich immer mehr der Eindruck auf, daß der elfte September von vielen dazu mißbraucht wird, sich wichtig zu machen. Ich würde solche Persönlichkeiten zur Untermauerung meines Standpunktes jedenfalls nicht zu Hilfe nehmen.

Aber wenn einer zweifeln will, tut er dies. Da können rationale Argumente nichts ausrichten. Aber ich für meinen Teil verlange bei solch einem wichtigen Thema wesentlich mehr Seriosität als mir in den letzten Monaten geboten wurde.

Ralf



Lou Dobbs von CNN berichtet über neue Fakten über die Lügen des 11.September (NORAD = North American Aerospace Defense Command, FAA = Federal Aviation Administration, DoD = US-Verteidigungsministerium).
Die Vorsitzenden der 9/11-Kommission berichten über die neuen Fakten in diesem diesem Buch.

Das Versagen von NORAD kann sich sogar Sperling nicht erklären wie er am Ende des Interviews bekennt.


Zuletzt bearbeitet: 02.09.06 20:24 von Administrator


Ralf_Bierbaum_p:
Mir drängt sich immer mehr der Eindruck auf, daß der elfte September von vielen dazu mißbraucht wird, sich wichtig zu machen.

Das glaube ich auch. Es gibt sicher diverse Quellen von Verschwörungtheoretikern, die Fakten in ihrem Interesse interpretieren, verändern, fälschen oder sogar einfach erfinden.
Leider beseitigt das meine Zweifel an der offiziellen Version nicht. Ich weiß nicht, was am 11. September genau passiert ist. Es gibt aber einfach noch zu viele offene Fragen, um sich in Sicherheit zurückzulehnen und das Thema auf sich beruhen zu lassen. Es ist gut, wenn die Öffentlichkeit weiter Druck auf die Regierung ausübt, damit sie die Hosen runter lässt. Oder glaubst du, dass es unverantwortlich wäre, wenn ein paar Videos gezeigt und ein paar Beweismittel an unabhängige Gutachter ausgehändigt würden?

Wusstest du, was die neuen Funkchips (RFID = Radio Frequency Identification) in unseren neuen Reisepässen alles ermöglichen? Und wusstest du, was für einen unsicheren Schwachsinn man uns da unterjubelt?

> Das Thema im Spiegel

Ich glaube man kann als Bürger nicht argwöhnisch genug sein, was die Machenschaften der Regierungen angeht. Nur weil es Verschwörungstheorien gibt, die jeder Grundlage entbehren, sehe ich keinen Anlass zur Sorglosigkeit. Du auch nicht, ich weiß.

Ich werde hier weiter Informationen beider Lager sammeln und alle sind aufgefordert, hier Weiteres beizusteuern. Am Ende muss sich jeder Leser ein eigenes Urteil bilden.



http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,238643,00.html

Hi, allerseits.
Dies ist ein link aus dem Spiegel von einem Artikel, der in der öffentlichen Diskussion völlig untergegangen ist, oder totgeschwiegen wurde: "Der Krieg der aus dem Think Tank kam ". Leider kostet er mittlerweilen 0,50 €, er ist es aber wert. Es handelt sich um das sogenannte PNAC Papier = Project for a New American Century. Abstrahiert wird darin ganz explizit folgendes festgehalten und gefordert:
- Amerika muss wieder die absolute (militärische) Weltmacht werden
- Die UNO ist so zu destabilisieren, dass Amerika deren Entscheide ignorieren und eigenmächtige Entscheidungen treffen kann
- Amerika muss kurzfirstige Bündnisse mit Parteien einghen wo es ihr nützen kann, und diese sodann wieder auflösen um unabhängig zu bleiben
- Amerika muss unabhängig werden von Öl-Resourcen Russlands usw. und deshalb sind diejenigen in Irak usw. unter Kontrolle zu bringen.
Dazu ist folgendes zu tun: Beseitigung Saddam Husseins und Kontrolle über Irak, Syrien muss invadiert werden und danach der Iran. Somit sind die Ölreserven unter US-Kontrolle und damit kann Amerika allen anderen die Stirn bieten.

Der Hammer ist, dass das Papier unterzeichnet ist von Dick Cheney (später Vice President), Wolfowitz und eine ganze Reihe anderer Hardliners aus der Regierung Bushs. Leider datiert das Papier aus den 90er Jahren als Clinton noch regierte, und dessen Admin. denen das Papier auch unterbreitet wurde. Sie ignorierten es. Ich erinnere mich nicht mehr an alle Details, aber verfolgt man die im PNAC erwähnte Strategie, passen alle Entwicklungen der letzten Jahre ins Puzzle... Man kann das Papier auch im Internet nachschlagen, via Google. Druckt es aber nicht aus, es ist ca 250 Seiten lang. Der Spiegel fasst alles als Kurzkonzentrat zusammen, es reicht aber allemal um mal eine Nacht nicht so leicht einschlafen zu können.

Ausserdem ist es interessant, zu wissen, dass nur ein Flugzeug die USA nach dem 9.11. verlassen durfte: dasjenige mit den Angehörigen der Familie Bin Ladens. Auch das ist überliefert. Der Familie Bin Laden gehört nämlich auch der Airport von Dallas (...!) da sie ja weltweit mit Immos dealen.
Ausserdem existiert da eine Firma mit dem Namen Carlisle. Diese erwirbt Rüstungsauftrage u.a. in grösstem Umfang. Die Hauptaktionäre allerdings sind: Die Bushes Sr,Jr, Candy Rice, der damalige schwarze Verteidigungsminister (der Name fällt mir grad nicht mehr ein) und andere bekannte Persönlichkeiten. Wir sprechen hier über die Zeit vor und während der Irakinvasion !

Dies alles sind keine Fiktionen aus dem Kreis der Verschwörungstheoretiker, sondern Fakt. Die Sendung welche die Carlisle durchleuchtete, lief ein paar mal auf den dritten Programen. Ich hab sie jedesmal geguckt und jedesmal wurde mir übel.

Was ich damit meine ist, dass ich persönlich es durchaus für möglich halte, dass eine jämmerliche Kreatur wie Bush Jr. einer Katastrophe wie 911 zustimmen könnte, damit er und seine Spezies auf der ganzen Welt Carte Blanche für alles und gegen jeden erhalten. Und alle machen mit.
Trotzdem gute Nacht.
Gruss Thomas

-




http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,239340,00.html
Das wäre noch so ein lesenswertes Dokument in diesem Zusammenhang: »Wenn Kriege erfunden werden«. So eine Art allgemeine Dienstanleitung.


Zuletzt bearbeitet: 04.09.06 11:02 von Administrator
Werbung
Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki