Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Alex Noren [war: Nächste Kolumne in Golftime]


Neunte Beichte.

Oliver Heuler gesteht seinen fehlenden Patriotismus

Mir konnte noch keiner erklären, warum man als Deutscher für die Deutschen fiebern muss, als Kongolese für die Kongolesen oder als Inuk für die Inuit. Ich weiß: Wir Deutsche haben mit Kaymer und Langer eigentlich zwei sympathische Identifikationsfiguren. Trotzdem habe ich mich nie mehr gefreut, wenn Langer gut gespielt hat, als wenn beispielsweise Mark O’Meara einen guten Tag erwischte. Warum auch sollte es mich aus dem Häuschen bringen, dass ein Spieler gut golft, der in dem Land geboren wurde, dessen Staatsangehörigkeit ich besitze? Staatsgrenzen sind meist willkürliche Striche auf Landkarten. Und ist Patriotismus nicht ein Grund, warum es politischen Führern immer wieder gelingt, ihre Völker in Kriege zu verstricken?

Die Patrioten könnten einwenden, dass es dem Verfolgen eines Sportereignisses empfindlich an Würze mangelt, wenn man sich nicht auf eine Seite schlägt. Einverstanden. Aber es gibt doch auch andere Auswahlkriterien als die Nationalität: Man könnte seine Sympathie nach der optischen Attraktivität des Spielers ausrichten, seinem Alter, seiner Weltranglistenposition oder den Schwierigkeiten, die er im Leben zu überwinden hatte. Ich habe lange für den Spieler mit dem neutralsten Schwung die Daumen gedrückt. Inzwischen hoffe ich auf Siege des Spielers, dessen menschliche Reife mich am meisten beeindruckt, und das ist ein Schwede: Alex Noren. Ich lese seit einigen Monaten seinen Blog. Er schreibt mit einer Offenheit, Bescheidenheit und Authentizität, die bei Tourspielern noch nicht gesehen ward: http://www.alexandernoren.com


Alex’ heutiges Video fand ich wieder super klasse. Ich fühle mich wie ein Teenager, der seinen Star anhimmelt:




Zuletzt bearbeitet: 30.07.10 22:10 von Administrator
Werbung






Also auch wenn ich der einzige Noren-Groupie in diesem Forum zu sein scheine, bestätigt dieser Beitrag mal wieder mein Groupietum (Begriff aus der Wikipedia):
http://www.alexnoren.com/Blog/290/Panic













Er bleibt mein Lieblingstourspieler, trotz Kaymer:



Welcher Tourspieler weiß schon, dass er unter einer palmaren Todesposition leidet? Wobei die bei ihm meiner Meinung nach gar nicht so extrem ist.



Starke Videos.
Bin ebenso gespannt wie er sich weiter entwickelt.

Er twittert jetzt übrigens auch:

https://twitter.com/#!/Alex_Noren

Werbung
Zurück zur Übersicht


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki