Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Gestaltung (m)einer Website


@heuler

heuler:
Ganz wichtig ist die Angabe des benötigten Brausers:
http://www.kommdesign.de/galerie/kommunik/bestview.htm


Werbung


@ heuler,

verzeihung, zu schnell gewesen in der Antwort oben.

Nein ist es eigentlich nicht. Der Artikel ist vom 23.04.99, und hatte damals seine Berechtigung. Heute ist Netscape offizell tot (gabs gerade einen Bericht drüber).
Achja,
ein Buch lesen und dann mehr Wissen als 80 % der Webdesigner zu haben, naja...
Wenn du die privaten Homebastler als Webdesigner siehst dann ja, ansonsten wäre die Aussage anmaßend.

gruß
tttonic




Die Angabe des Browsers ist natürlich Quatsch und das Zeichen eines Amateur-HTML-Bastlers. Ich dachte, die Ironie wäre in dem Artikel ausreichend deutlich. Ich bleibe bei der Aussage mit den 80 Prozent. Was die meisten so genannten Profis über Suchmaschinen-Optimierung und Usability wissen, ist erschreckend. Die erzählen dir was von Meta-Tags und verkaufen dir irgendwelche Frame-Seiten mit tollen Mouse-Over-Konstruktionen und kennen oft die wirklich guten Bücher nicht. Sicher kennst du das Buch von Nielsen, in dem er 50 große Websites auseinander nimmt. Sehr eindrucksvoll. 20 Prozent wirklich gute Web-Designer wäre doch eine tolle Quote. In welcher Branche gibt es das? Ich glaube an die Gaussche Glockenkurve und nach der sind 10-20 Prozent die absolute Katastrophe, 60-80 Prozent Mittelmaß und 10-20 Prozent sind wirklich gut — überall.
Ich finde das auch nicht anmaßend. Anmaßend wäre es, wenn ich behaupten würde, dass ich überall zu den wirklich Guten gehören würde. Tue ich aber nicht. Ich bin ein einfacher Golflehrer aus Düsseldorf, der in ein paar ganz unwichtigen Dingen auf diesem Planeten etwas tiefer gräbt — und manchmal in eine andere Richtung — als andere und sich darauf nichts einbildet.



Hallo Herr Quirmbach,

hier meine Anregungen:

Einordung des Angebotes für den Interessierten ermöglichen: Auf welchen Gebieten kann ich gute und beste Leistungen erwarten?

- in der Beweglichkeit eingeschränkte Golfer
- Golfer, deren Entwicklung stagniert
- Gewährleistung konzeptioneller Koordination der Golflehrer (Qualitätsstandard und Ergebniskontrolle?)
- mehrtägige Golfseminare mit gut strukturiertem Stationstraining
- spezielle Beratung für ratlose Anfänger und ambitionierte Golfer (Ausrüstung, Golf&Gesundheit/Fitneß)
- Preisgestaltung

Kurzbiografie mit einigen bisherigen Glanzlichtern, damit man auch als Anfänger "die Klasse" einordnen kann.

Praktisch: Die Internetseite mit einem Stadtplan verlinken bzw. gute Anfahrtübersicht.



Gruß, wotsch.



Die könnten dir eine Seite bauen:
http://www.bubblynumbers.com/

Die dann vielleicht so aussähe:
http://www.visuellerorgasmus.de



Unglaublich finde ich diese Seite: http://www.championsgate.com/home.asp



Hallo Oliver,

unglaublich Gut oder unglaublich Schlecht?

Ich finde sie sehr übersichtlich und denke Du meinst Gut.

Gruss
Wiger



heuler:
Die könnten dir eine Seite bauen:
http://www.bubblynumbers.com/

Die dann vielleicht so aussähe:
http://www.visuellerorgasmus.de


Also diese beiden Sites, sind vom Useability-Aspekt sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, die graphische Umsetzung ist jedoch bei beiden phantastisch.

Simon



@oh:
Unglaublich finde ich diese Seite: http://www.championsgate.com/home.asp

Skandal! der Golfer auf dem Header der Site, schlägt von einem Grün ab und produziert erst noch ein hässliches Socket. :-)
Aber sonst finde ich die Site auch nicht so schlecht.
Grafisch nicht so berauschend aber sonst ok.

Gruss Michi



Ich bin jetzt der ofizielle Webmaster der fleesensee.de.
Einen kompletten Umbau soll es da nicht geben, aber vielleicht habt ihr kleine Anregungen?

Danke und Gruß Oliver



Hallo Oliver,

zunächst würde ich den Hintergrund der Seite entfernen, diese verpixelte Naturaufnahme ist für nichts gut und stört mein optisches Gefühl.

Als nächstes käme dann das animierte Logo weg. Grässlich!

Ansonsten würde ich noch die Spalten „Mitte” und „Rechts” vertauschen, irgendwie erwarte ich den schriftlichen Inhalt in der Mitte, oder …

… die Bilder in den Text integrieren und das gesamte Layout auf zwei Spalten reduzieren.



@Oliver,
Schau mal hier rein.
http://www.webpagesthatsuck.com/

Fleesensee ist ein Paradies, bring das zum Ausdruck. Bilder sprechen immer für sich, deshalb weniger geschriebenes und mit einem anderen Schriftbild.Links aus der Region,Hotels Clubs runden das Bild, Wiederholungen vermeiden.

gunter




Zuletzt bearbeitet: 14.11.04 12:12 von Gunter


Hallo Oliver,
Da hat fatman denke ich recht:
Das Wichtigste sollte in der Mitte sein und dort ist ein schönes Foto, mit dem ich weiter nichts anfangen kann, und auf das ich warte und den Text rechts übersehe.
Beispiel: Baugrundstücke - ich warte und es erscheint ein Gartentisch...
Der Text ist auch viel zu klein geschrieben. Sowohl links als auch rechts. Schau dir's einmal auf einem 17-Zöller, 1024*768 an.
Aber: die Fotos sind schön.
Gruß
f.





Die Schrift ist nicht zu klein, sondern von jederman über Ansicht/Schriftgrad zu ändern.
Die Hintergrundbilder sind Geschmacksache, aber ich finde dass sie der Seite etwas Unverwechselbares und "Positives" geben. Das Layout der Spalten gefällt mir ebenfals sehr gut, würde ich so lassen.
Die kleinen Logos unten auf der Seite finde ich durchweg etwas zu zackelig. Optisch würde ich ansonsten nichts an der Seite ändern (nein die Seiten sind nicht von mir :-) ).
Ich frage mich nur schon länger, wie man die Seite inhaltlich aufwerten könnte. "Online Buchung" ist schon mal eine schöne Sache, solch handfesten Featueres könnte die Site mehr gebrauchen.

Gruß
Godehard



Servus,

mich stört, dass die komplette Seite nicht auf 1024x768 (15" TFT) angezeigt werden kann, sondern für fehlende ca. 3 cm der vertikale Scollbalken erscheint.

Cheers
Frodo

Werbung
Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht


>Perfekte Rundenanalysen von Jörg Sobetzki